News

Veranstaltung

Bilder

History

Links

Linkpool

Gästebuch

Kontakt

Nächstes ROCK MANIA







Partner:












 

Rock Mania 2004

Veranstalterteam

 

Vorbericht
Review
Spendenübergabe
Bilder

 

Vorbericht:

Nur noch 111 Tage, dann ist es soweit und das ultimative Rock-Event in unserer Region - die Rockmania in Marktsteft öffnet wieder ihre Pforten. Die Headliner am 14. und 15. Mai sind vom Feinsten, feiert man doch in diesem Jahr bereits zum 5. Mal das beliebte Festival am Maingelände. Während am Freitag The Rising Force, die Lokalmatadoren Shylock und Justice das Programm bestreiten, treten am Samstag Backslash, die Österreicher Madog und die AC/DC Coverband AC/DX zur musikalischen Unterhaltung an.
"Eventuell ist am Samstag noch ein Überraschungsgast beziehungsweise eine weitere Band geplant", gibt sich Mitveranstalter Stefan Belik geheimnisvoll. Offiziell kann man sich nämlich noch bis 31. Januar für die diesjährige Rockmania beziehungsweise für die Rockmania 2005 bewerben. Geschehen muss dies mit Tape, Bandinfo und entsprechenden Referenzen. Votingsieger und damit Opener im nächsten Jahr ist übrigens Megiddo aus Bremerhaven.<br /> Was erwartet die Besucher bei der Benefizveranstaltung, deren Erlös diesmal den SOS Kinderdörfern zugute kommt? Neben den tollen Bands wird am Freitag eine ganz besondere Barshow geboten ganz im Stile von "Coyote Ugly". Auch das Zelten auf dem Gelände ist in diesem Jahr wieder gewährleistet.
Nachdem AC/DC in diesem Jahr ihr 30 jähriges Bühnenjubiläum feiern, dachten sich die Veranstalter, dies wäre eine gute Gelegenheit, die Heroen durch einen ihrer "Nachmacher" in Marktsteft zu würdigen. AC/DX versprechen eine exzellente Bühnenshow mit Großleinwand, Höllenglocke, "Money Talks" Konfettimaschine, Kanone, Dudelsack und "Whole Lotta Rosie" eben mit allem, was bei den "Echten" auch nicht fehlen darf.
"Nachdem es in diesem Jahr nicht mit einem internationalen Top Act geklappt hat, wollen wir im nächsten Jahr den Worten große Taten folgen lassen", verspricht Stefan Belik. Außerdem sei man auf der Suche nach einem neuen Veranstaltungsort.

Kitzinger Zeitung vom 23. Januar 2004

 

 

Review:

Die Rockmania, die Fünfte, ging am vergangenen Wochenende wie in den Jahren zuvor erfolgreich und nach bewährtem Konzept über die Bühne. Beide Tage boten den Besuchern ein abwechslungsreiches Musik- und Getränkeprogramm, das alle Wünsche erfüllte und auch Gäste von weiter her anzog.
Der Freitag war definitiv der besser besuchte Tag. Allein Shylock, die Lokalmatadoren, und die Jungs von Justice brachten ihre eigenen Fans mit, die das Zelt schnell füllten und dafür sorgten, dass die Stimmung bis zum Ende anhielt. Justice zeigte sich, im Gegensatz zum vorigen Jahr, sehr spielfreudig, ging immer wieder auf das Publikum ein und lieferte eine tolle Live-Show ab. Gegen 2.45 Uhr war die Musik zwar zu Ende, doch die Rockmania-Besucher feierten munter weiter.
Am Samstag konnte man dann gleich vier Bands bewundern, die den Weg unter anderen aus Bamberg, Köln und Österreich auf sich genommen hatten, um auf der Rockmania zu spielen. Backslash und die Metallica-Coverband Cunning Stunts heitzen super ein, Madog gehört ohnehin schon fast zum Inventar und die Band AC/DX machte ihrem Namen als "beste AC/DC-Coverband" alle Ehren. Allesamt super Bands, die aber leider nur vor wenig Publikum auftraten.
Natürlich war deswegen Veranstalter Stefan Belik verärgert. "Wir hatten uns für den Samstag eindeutig mehr Gäste erwartet, schließlich haben wir für die ersten 100 Leute auch noch Freigetränke ausgegeben." Er glaubt, dass die Zusatzveranstaltungen im Landkreis Grund für den Besucherrückgang waren. Das Rockmania-Team war sich auf jeden Fall einig, dass diejenigen, die nicht da waren, etwas verpasst haben.
Für die Spende für das SOS-Kinderdorf, die heute im Marktstefter Rathaus übergeben wird, kam trotz allem ein stolzes Sümmchen zusammen.

Kitzinger Zeitung im Mai 2003

 

Spendenübergabe

Spendenübergabe:

Erst eine Woche alt und schon einen Pressetermin: Der kleine Johannes Belik, der genau zum Start des Rock-Spektakels Rock Mania vor acht Tagen in Marktsteft geboren wurde, war gestern mit von der Partie, als sein Vater und weitere Mitglieder des Rock-Mania-Teams einen Scheck über 1111 Euro an den Leiter der SOS-Dorfgemeinschaft Hohenroth, Karlheinz Weigand, übergaben. Bei der stolzen Summe handelt es sich um den (aufgerundeten) Erlös der zweitägigen Rock-Mania, bei der am 14. und 15. Mai angesagte Bands in Marktsteft für Stimmung sorgten. Karlheinz Weigand freute sich sehr über die Spende; sie wird zweckgebunden für die Betreuung behinderter Menschen beziehungsweise für die Ausgestaltung eines Arbeitsplatzes in der Milchschafhaltung verwendet. Im Bild (hinten) Mitglieder des Rock-Mania-Teams: Thomas Kanzok, Holger Ströbel, Stefan Belik mit seinem Rock-Mania-Kind Johannes, Michael Halfpap; (vorne) Karlheinz Weigand, Theresia Belik, Michael Rönniger mit Tochter Lea und André Thomas.

Kitzinger Zeitung im Mai 2003